Suche
  • Ulli

Die (mentale) Tierkommunikation

Die (mentale) Tierkommunikation – wie funktioniert das? Ein etwas längerer Beitrag, denn dies kann man nicht in kurze Worte fassen.


Am Anfang meiner Ausbildung zur Tierenergetikerin las ich mir die Methoden durch, welche ich lernen werden würde und stieß auf die Tierkommunikation. Irgendwo hatte ich das schon mal gehört und als Humbug abgetan, da ich ein rational denkender Mensch war (und tlw. noch bin) und alles verstehen musste/muss. Daher wollte ich dieses Kapitel einfach auslassen. ABER falsch gedacht: zu meiner Abschlussprüfung musste ich sogar 2 Tierkommunikationen durchführen. Somit konnte ich dieses Kapitel nicht streichen und ich bin so froh darüber!!!


Die Tierkommunikation ist eine der wertvollsten Methoden um Tier und Mensch in ihrem Zusammensein zu unterstützen.


→ Was versteht man unter Tierkommunikation? Es ist eine telepathische Kommunikation mit Tieren. Telepathie bedeutet Wahrnehmung von Gedanken, Gefühlen o.Ä. ohne Hilfe der Sinnesorgane.


→ Wie sprechen die Tiere zu mir? Tiere schicken mir Bilder oder kurze Szenen, sie lassen mich ihre Gefühle spüren oder senden mir sogar Worte. Tiere zeigen mir ihre Gegenwart aber auch Vergangenes, dies kann manchmal konfus wirken.


→ Warum wird die Tierkommunikation nicht direkt beim Tier durchgeführt? Um mich verbinden zu können, versetze ich mich in den Alpha-Zustand. Der Alpha-Zustand liegt zwischen Bewusstsein und Traum, er ist ein erhöhter Wahrnehmungszustand. Der Alpha-Zustand ist in EEG-Messungen (neurologische Untersuchung) messbar und durch die Gehirn- und Bewusstseinsforschung bewiesen. In diesem erhöhten Wahrnehmungszustand vernetzen sich die linke und rechte Gehirnhälfte und arbeiten zusammen. Bewusste und unbewusste Gehirnfunktionen sind miteinander verbunden. Ich führe die Tierkommunikation zu Hause durch, wo ich mich völlig entspannen kann und nicht durch Störungen aus dem Alpha-Zustand „gerissen werde“.


→ Was benötige ich um eine Tierkommunikation durchzuführen? Ich brauche das Einverständnis des Tierbesitzers, ein Foto und den Namen des Tieres, das Geburtsdatum oder Alter und den Wohnort. Das Einverständnis des Tieres bekomme ich, indem es mit mir „spricht“.


→ Wer profitiert von einer Tierkommunikation? Eine Tierkommunikation ist sinnvoll bei Verhaltensauffälligkeiten, bei Trägheit, Motivationsverlust, Wesensveränderungen. Sie wird häufig bei traumatisierten Tieren eingesetzt oder einfach wenn ich wissen möchte, wie es meinem Tier geht oder ob es etwas braucht. Manchmal benötigt ein Mensch die Tierkommunikation um seinem verstorbenen Tier noch einige liebende Worte auf den Weg mit zu geben oder es zu fragen ob es ihm nun gut geht.


Es ist nicht immer alles erklärbar was in dieser Welt passiert, bzw. was alles möglich ist. Wichtig ist auch für die „unsichtbaren“ Dinge offen zu sein.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen