Cranio sacrale Balance

Die cranio sacrale Balance kann als eigene Methode angewendet werden. Einzelne Griffe können aber auch andere energetische Balancen ergänzen.

 

Bei der cranio sacralen Balance werden sanfte Impulse mit den Händen gesetzt um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu unterstützen.

 

Das cranio sacrale System umfasst das Cranium (Gehirn), das Sacrum (Kreuzbein), die Wirbelsäule, und das Rückenmark. Der Liquor (Rückenmarksflüssigkeit) wird im Gehirn gebildet und fließt durch den Rückenmarkskanal zum Sacrum.

Der Liquor wird auch „flüssiges Licht“ genannt. Das cranio sacrale System ist mit den anderen Körpersystemen verbunden: dem Nervensystem, dem Herz-Kreislaufsystem, dem Atmungssystem, dem Lymphsystem, dem Hormonsystem und dem Verdauungssystem. Diese Systeme beeinflussen sich gegenseitig. Somit können wir mit Hilfe der cranio sacralen Balance einen positiven Einfluss auf den gesamten Körper und auch auf die Psyche erzielen.

 

Die cranio sacrale Balance kann bei allen physischen Beschwerden (Lahmheit, Blockaden in der Wirbelsäule, Verdauungsprobleme, Kieferprobleme, Gelenksprobleme, Gleichgewichtsprobleme, chronischen Erkrankungen,…) und auch bei psychischen Problemen (Angst, Nervosität, Konzentrationsprobleme,….) angewendet werden.